Systemische Familientherapie

In der Familie werden unsere zwischenmenschlichen Beziehungen geprägt. Verletzungen, Zurückweisungen oder Kränkungen empfinden wir hier besonders intensiv. Dies führt oftmals zu Problemen oder Krisen. Das familiäre Gleichgewicht ist gestört. Die positiven Seiten werden untereinander kaum noch wahrgenommen. Jedoch ist zu bedenken, dass die Schwierigkeiten eines Einzelnen auch im Zusammenhang mit der Familie zu sehen sind.

Die systemische Familientherapie ist eine Unterstützung für Kinder, Jugendliche und Eltern. Als effektive Methode hilft sie tragfähige Lösungen zu finden, umzusetzen und damit das Familiensystem wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Hierzu gehört die Förderung einer klareren Kommunikation und eines positiven, verantwortungsvollen Miteinanders. Erziehungskompetenzen können erweitert werden. Die Eltern werden unterstützt, ihr Kind/ihren Jugendlichen in der Entwicklung zu einer altersgemäßen, eigenverantwortlichen Persönlichkeit zu begleiten.
Störungsauslösende Verhaltensweisen, Einstellungen und dysfunktionale Problemlösungsmuster, die bisher den Konflikt und die Störung aufrecht erhalten haben, können verändert werden.

Die einzelnen Familienmitglieder lernen ihre Fähigkeiten und Kompetenzen besser zu entfalten, zu nutzen und in den Lösungsprozess einzubringen. Durch neu eröffnete Entwicklungsperspektiven profitiert die ganze Familie.